2. Bläserstammtisch

2. Bläserstammtisch innerhalb des Kreisjagdverbandes Oberhavel e.V

Am 21. Februar 2019 wurde, wie angekündigt, zum 2. Bläserstammtisch eingeladen. Traditionell auch, fand er dieses mal wieder im Landgasthof Koch in Groß Mutz statt. Der Einladung folgend, nahmen 23 Teilnehmer aus 6 Jagdhornbläsergruppen war. Davon konnten 18 Jagdhornbläserinnen und -bläser, sowie 5 Gäste begrüßt werden, sowie zeitweise der Vorstand des Kreisjagdverbandes Oberhavel. Sehr zur Freude konnte die Weidgenossin Marlies Pieper, Obfrau für jagdliches Brauchtum im KJV Ostprignitz- Ruppin e.V. , zum Bläserstammtisch begrüßt werden.

Die Themen und Anlässe des Abends waren:

  • 1. Vorstellung und Einweihung des neuen Stammtischaufstellers.
  • 2. Informationen über finanzielle Zuwendungen des KJV für das jagdliche Brauchtum.
  • 3. Die bevorstehende Eröffnung des Lern- und Infomobiles des Kreisjagdverbandes Oberhavel am 22. Februar 2019.
  • 4. Auszeichnung des Weidgenossen Walter Wilke.
  • 5. Einbringen der teilnehmenden Jagdhornbläsergruppen des Bläserstammtisches in die Verbandsarbeit des Kreisjagdverbandes Oberhavel
  • 6. Gespräche über anstehende Termine, sowie Wünsche und Anregungen der Bläser für 2019.

Unserem Jagdhornbläser Weidgenossen Bartsch aus Grieben, der freundlicherweise den Stammtischaufsteller schuf und für den Bläserstammtisch spendete, wurde in aller Form Dank gesagt. Auch über Voraussetzungen und Höhe für finanzielle Zuwendungen des Kreisjagdverbandes wurde am Abend informiert.

Unser 2. Vorsitzende des Kreisjagdverbandes, Michael Ohletz, informierte nochmalig über die am folgenden Tage stattfindende Eröffnung des Lern- und Infomobiles. Einen optischen Eindruck konnten sich die Stammtischteilnehmer schon einmal in der Pause machen, da das Mobil an diesem Abend auf dem Hof des Landgasthofes für die Eröffnung vorbereitet wurde.

Sehr zur Freude des Weidgenossen Walter Wilke wurde ihm, für seinen langen und unermüdlichen Einsatz für das jagdliche Brauchtum, das Bläserabzeichen in Gold des LJV Brandenburg e.V. verliehen. Herzlichen Glückwunsch aller Jagdhornbläser und Gäste nochmals auf diesem Wege!

Zur Diskussion an diesem Abend kam auch, wie sich die teilnehmenden Jagdhornbläsergruppen des Bläserstammtisches sichtbar in die Verbandsarbeit des Kreisjagdverbandes Oberhavel einbringen können. Die Teilnehmer der Jagdhornbläsergruppen stimmten für eine Auflistung zu, unter Berücksichtigung des Datenschutzes, die auf der Internetseite des Kreisjagdverbandes platziert werden kann. Diese kann die Möglichkeit geben, Kontakt von Außen zu den Jagdhornbläsergruppen aufnehmen zu können. Sei es zum Beispiel Nachwuchsförderung diesbezüglich des Jagdhornblasens oder eines anderen speziellen Anliegens.

Weidgenossin Marlies Pieper informierte über den am 18. Mai in diesem Jahr, wieder stattfindenden Tag des Jagdhorns in Netzeband.

Anwesend an diesem Abend war auch ein ehemaliges Mitglied des Kreisjagdverbandes, der sich seiner Meinung nach so äußerte, wegen zu schlechter Verbandsarbeit in der Vergangenheit, ausgetreten zu sein. Seine Teilnahme und Feststellung zum 2. Bläserstammtisch gibt Hoffnung, dass die momentane Arbeit im Kreisjagdverband Oberhavel dazu beiträgt, ehemalige Mitglieder zum Verband zurück zu bringen.

Trotz der umfangreichen Themen war natürlich wieder viel Zeit und Raum vorhanden, gemeinsam unserer Passion, dem Jagdhornblasen, ausgiebig nach zu gehen sowie angeregte und gepflegte Gespräche in einer lockeren Atmosphäre zu führen. Die Stammtischteilnehmer traten sichtlich zufrieden ihren Heimweg an und kündigten ihr kommen für den 3. Bläserstammtisch an. Dieser wird wieder voraussichtlich am 19. September 2019 im Landgasthof Koch in Groß Mutz statt finden. Der genaue Termin wird im Mitteilungsblatt des Landesjagdverbandes rechtzeitig bekannt gegeben.

Abschließend in eigener Sache. Der Bläserstammtisch ist nicht an bestimmte Personen oder Gruppierungen gebunden. Interessierte Jagdhornbläser , aber auch Gäste oder andere Vertreter des jagdlichen Brauchtums sind jederzeit herzlich willkommen!

Für eine etwaige Kontaktaufnahme stehe ich jederzeit zur Verfügung, die über das Kontaktportal des Kreisjagdverbandes aufgenommen werden kann.

Weidmannsheil und wünsche auf diesem Wege allen Jagdhornbläsern stets guten Ansatz!

Jens Dahlke
(Obmann für jagdliches Brauchtum im KJV OHV e.V.)

2019-03-11T11:53:27+02:00